Die "Arche Noah" und das "Faire Lädchen"

Seit 2004 gibt es in der Pfarrgemeinde St. Remigius das "Faire Lädchen". An jedem Samstag, von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, werden im Obergeschoß des Pfarrheims in Happerschoß Lebensmittel wie Tee, Kaffee und Honig aus Afrika, Asien und Lateinamerika zum Verkauf angeboten. Für Feinschmecker ist Wein aus Chile und Südafrika im Angebot, Schleckermäulchen erfreuen sich an Schokolade aus Kakao von Kleinbauern aus Bolivien und der Dominikanischen Republik. Abgerundet wird die Palette mit Kunstgewerbe, Spielzeug und Schmuck. Wichtig zu wissen ist, dass die Produkte nachhaltig angebaut und die Hersteller fair für ihre Arbeit entlohnt werden.

Die umfangreichen Arbeiten wie Bestellung der Produkte beim "Eine Welt Markt" in Siegburg, die Einteilung der Dienste im Pfarrheim und die Regelung der finanziellen Seite wird zur Zeit von einem zehnköpfigen Damen-Team geschultert. Und hier kommt der Chor "Arche Noah" ins Spiel. Denn gleich sieben Sängerinnen verstärken die Mannschaft des "Fairen Lädchens".

Vier von sieben Sängerinnen (v.l.n.r): Bärbel, Claudia, Katharina und Mary

Am 16.03.2019 fahren die sieben Sängerinnen eine Doppelschicht, denn als Mitarbeiterinnen des "Fairen Lädchens" bereiten sie die "Eine-Welt-Messe" vor (Motto entsprechend der aktuellen Misereor-Aktion: "Mach was draus - Sei Zukunft"), als Chormitglieder tragen sie zur musikalischen Gestaltung bei. Bemerkenswert ist, dass sie nicht nur ehrenamtlich tätig sind, sondern dass die im Laufe eines Jahres erwirtschafteten Überschüsse stets einem karitativen Zweck zur Verfügung gestellt werden. In diesem Jahr wird mit dem Thai Care e.V. eine Organisation bedacht, die sich um benachteiligte Kinder in der Bergregion Thailands kümmert.

Das Stand des "Fairen Lädchens" ist zur "Eine-Welt-Messe" in der Pfarrkirche St. Remigius aufgebaut. Interessierte können sich dort über die angebotenen Produkte informieren und diese käuflich erwerben. 

© 2019 Chor Arche Noah